Projekte > Erweiterung Kokerei – Kokslogistik in 3 Stufen

Erweiterung Kokerei – Kokslogistik in 3 Stufen

Kunde
HKM (Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH)
Anlage
Kokerei
Leistungen

Der Lieferumfang umfasst die Erneuerung der bestehenden vier AEG-SPS’en für die Anlagenteile: Koksklassierung, Entstaubungsanlage, Probenaufbereitung und Lagerkoks.

Die alten A250 Steuerungen werden durch eine durchgängige PCS 7 Lösung ersetzt. Zum Einsatz kommen Automatisierungsgeräte der Firma Siemens vom Typ S7-400.

Die dazu gehörenden Visualisierungssysteme werden durch neue Server und Bedienstationen ersetzt.
Zum Lieferumfang gehören im Wesentlichen zwei redundancy Server, drei Clients, ein OPC- Server eine ES Station und ein Web-Server.

Die Einbindung der SPS-Steuerung erfolgt in ein teils vorhandenes bzw. noch zu ergänzendes LWL-Ringsystem.

Zur Durchführung der Umschwenkung ist eine einschichtige Ausführung vorgesehen, die verbleibenden zwei Schichten des Tages sind keine Beeinträchtigungen der Produktion erfolgt.

Nach erfolgter Umsetzung auf PCS 7-Technik erfolgt eine Erweiterung der Koksklassierung mit einer neuen Koksrampe, Aufgabe von Frischkoks in 4 Rampen, Walzenausträge und Weitertransport mittels 2 Gurtförderern, frequenzgeregelt.

Weiterhin wird eine automatische Waggonverladung installiert, mit 5 geregelten Bändern, 2 Bunkern mit Verwiegung, Waggonerkennung, Maße und UIC-Nummer, Funktechnische Anbindung an mannloser Elektro-Rangierlok für Positionierung und Ladefahrten.